Nach der Geburt: mit Belly Binding deine Körpermitte stärken!


Viele Kulturen haben es gemacht, in nur wenigen ist es erhalten. Belly Binding unterstützt frisch gebackene Mamas nach der Geburt – gibt Halt und schafft Vertrauen in dieser neuen Lebensphase nach der Geburt.
Eine mittlerweile weit verbreitete Anwendung nach der Geburt: Belly Binding

Beim Belly Binding handelt es sich eigentlich um eine Tradition, die viele wahrscheinlich eher aus der Zeit nach der Geburt kennen. Ursprünglich aus Malaysia stammend, wo die Technik als "Bengkung" bekannt ist, finden sich ähnliche Anwendungen im Wochenbett aber tatsächlich überall auf der Welt. Dabei handelt es sich um eine Art Verschließungsritual, das Frauen helfen soll, ihren Körper zu stärken und zu stabilisieren und sich mit den Veränderungen nach der Schwangerschaft auszusöhnen. Einige kennen Belly Binding vielleicht von Social Media Feeds – frisch gebackene Mamas mit kunstvoll eingebundenen Bäuchen, optisch ähnlich wie wir es hierzulande von einem Korsett kannten. Entgegen dieser Praxis, die eher eine Tortur war und inspiriert von (falschen) Schönheitsidealen lediglich dem Ziel galt, eine möglichst schmale Taille zu bekommen, ist Belly Binding nach der Geburt aber viel mehr.


Das Tuch, mit dem gewickelt wird, ist üblicherweise 16-17 Meter lang (meist reichen um die 14 Meter) und wird vom Schambein bis knapp unter die Brust gebunden, wobei das Zwerchfell je nach Empfinden ausgespart oder lockerer gebunden wird, um die Atmung nicht zu behindern. Die Anwendung ist dabei nicht zu verwechseln mit herkömmlichen Wochenbett-Stützgürteln, die es oft nur in genormten Größen gibt und deswegen nicht 100% individualisiert getragen werden können. Der Belly Bind passt sich hingegen den sich im Wochenbett rasant verändernden Körperkonturen an und ist auch nach dem Wochenbett weiterhin anwendbar, dank seiner individuellen Passform. Der Bauch wird dabei übrigens nicht zusammengepresst, sondern von unten bis oben mit (nach eigenem Ermessen als angenehm empfundenem) Zug eingewickelt. Während er getragen wird, stützt der Belly Bind dich und deine Körpermitte. Bei regelmäßiger Anwendung führt er die gerade Bauchmuskulatur langsam wieder zusammen, um dich perfekt auf die Rückbildung vorzubereiten. Rektusdiastase adieu! Die Anwendung erfolgt mehrere Stunden am Tag, jedoch nie länger als 12 Stunden.

Belly Binding verschließt den Körper nach der Geburt sowohl emotional als auch physisch.
Nach der Geburt: Belly Binding nach Bengkung-Art

Was nur die Wenigsten wissen: Belly Binding eignet sich auch als Anwendung kurz vor, während oder nach der Regelblutung, um Wärme im Körper zu zentrieren und kann und sollte nicht nur im Wochenbett Verwendung finden. Dazu aber mehr in einem anderen Beitrag! Shortcuts – Was kann Belly Binding?

  • Belly Binding unterstütz den Rückbildungsprozess, indem es die gerade Bauchmuskulatur wieder zusammenführt. Im Wochenbett ist es besonders effektiv, weil dann das entspannende Hormon Relaxin noch Wirkung zeigt und so alles noch "beweglicher" und "formbarer" ist. Damit unterstützt Belly Binding das Schließen der Rektusdiastase.

  • Durch den sanften Druck, der auf den Bauchraum ausgeübt wird, finden die Organe, die in der Schwangerschaft der Gebärmutter und dem Baby weichen mussten, leichter an ihren ursprünglichen Platz zurück.

  • Die Muskulatur, die durch Schwangerschaft und Geburt stark beansprucht wurde, bekommt einen Gegenspieler und kann sich so noch ausruhen, bevor es wieder an die Rückbildung geht. Eine gut erholte und entspannte Muskulatur kann sich leichter wieder regenerieren.

  • Belly Binding unterstützt durch die Stärkung des unteren Rückens eine gute Haltung – auch (oder gerade) beim Stillen. Das führt vorbeugend zu weniger Haltungsschäden und Rückenschmerzen.

  • Es hilft auch auf emotionaler Ebene, die Schwangerschaft abzuschließen und sich im neuen Körper nach der Geburt zurechtzufinden, sich mit den Veränderungen auszusöhnen. Vielen Frauen empfinden nach der Geburt ein Gefühl von Leere, das mit dem Druck des Belly Binds meistens ausgeglichen wird!

  • Bei der Anwendung mit der wärmenden Bauchpaste (bald bei uns im Shop), fördert es die Durchblutung des Gewebes, der Bänder und der Muskulatur und unterstützt so den Genesungsprozess. Belly Binding mit und ohne Paste regt außerdem den Wochenfluss an.

Shortcuts –Was ist zu beachten?

  • Kaufe unbedingt nur Belly Binds aus 100% Baumwolle. Sie werden direkt auf der Haut angewandt und sollten bereits gewaschen sein, um keine Schadstoffe über die Haut aufzunehmen. Unsere Tücher sind bereits gewaschen und direkt einsatzbereit.

  • Nach einem Kaiserschnitt solltest du mindestens 7 Tage warten und die Anwendung mit deinem Arzt oder deine Hebamme absprechen.

  • Belly Binding sollte nach der Geburt mindestens 30 Tage lange praktiziert werden.

  • Da Belly Binding auch auf's Zwerchfell wirkt und den Lymphfluss beeinflusst, solltest du es eher tagsüber anwenden und bei Unannehmlichkeiten abwickeln. Du kannst die Dauer der Anwendung langsam steigern – von 2 auf 6-10 Stunden pro Tag!

  • Nimm dir bewusst die 20 Minuten am Tag (fürs Auf- und Abwickeln) und zelebriere dich und deinen Körper. Keine Ausreden!

Hier findest du unsere handgemachten Belly Binding Sets in vier verschiedenen Farben. Welche ist dein Favorit?

Diese schlichten und doch farbenfrohen Sets sind aus 100% Baumwolle, handgemacht und nachhaltig produziert und kommen bereits gewaschen zu euch nach Hause, damit sie im Wochenbett direkt angewandt werden können.
Belly Binding Sets von Joni Joni für Bengkung Belly Binding